.

Praller Tag

Wahlkreisbüro; Foto: Axel Hildebrandt14. 05. 2021, Berlin, Marzahn-Hellersdorf:
Der Tag begann mit einem digitalen Unternehmerfrühstück mit Axel Troost zum Thema „Corona-Exit?“. Danach wurden im Wahlkreisbüro mehrere Interviews mit Petra Pau aufgezeichnet. Schließlich verteilte sie mit Björn Tielebein kreuz und quer durch Marzahn Tomatenpflanzen „Harzfeuer“ und berichtete über ihre Arbeit im Bundestag.

 

Solidarität und Gerechtigkeit

Solidaritätskundgebung für Pflege- und Krankenhauskräfte; Foto: Belinda Müller12. 05. 2021, Berlin:
In Marzahn-Hellersdorf verteilte DIE LINKE weiter Tomatenpflanzen „Harz-Feuer“. Später nahm Petra Pau an einer Solidaritätskundgebung für Pflege- und Krankenhauskräfte am Roten Rathaus teil. Auf einer Online-Konferenz der Rosa-Luxemburg-Stiftung zum ökumenischen Kirchentag sprach Petra Pau mit Leonardo Boff, Befreiungstheologe, Brasilien. (⇒ Video)

Jeder Mensch

Jeder Mensch13. 05. 2021: Vielen dürfte Ferdinand von Schirach als Krimiautor bekannt sein. Aber er ist noch ambitionierter unterwegs. „Jeder Mensch“ heißt sein jüngstes Buch. Mit diesem Aufruf wirbt er für weiter- gehende Grund- und Menschenrechte, dem 21. Jahrhundert entsprechend. Sein Angebot findet sich auch im Web und kann dort zustimmend unterzeichnet werden. Petra Pau tat es heute.

 

Gegen das Vergessen

Gegen das Vergessen; Foto: privat10. 05. 2021, Berlin:
Im Mai 1933 ließen die Nazis auf dem damaligen Schlossplatz Bücher ihnen missliebiger Autorinnen und Autoren verbrennen. Daran erinnert dort seit längerem ein Mahnmal und dazu lädt die Fraktion DIE LINKE alljährlich zum Lesen gegen das Vergessen ein. Auch Petra Pau war heute wieder dabei. Sie las erneut Texte von Erich Kästner. (⇒ Video)

Harz-Feuer

Harz-Feuer; Foto: Axel Hildebrandt11. 05. 2021, Berlin, Marzahn-Hellersdorf:
Erneut sind diese Woche Petra Pau und weitere Linke in ihrem Wahlkreis unterwegs und verteilen Tomatenpflanzen an interessierte Bürgerinnen und Bürger. Die Sorte heißt „Harz-Feuer“ und soll eine gedankliche Brücke zu „Hartz IV“ schlagen. DIE LINKE hatte die 2003 von Rot-Grün verfügten Regeln stets als „Armut per Gesetz“ abgelehnt.

 

Tag der Befreiung

Gedenken an den Tag der Befreiung vom Faschismus in Lichterfelde; Foto: privat08. 05. 2021, Berlin:
Am 8. Mai 19945, nach russischem Kalender am 9. Mai, kapitulierte die deutsche Wehrmacht. Damit war der 2. Weltkrieg in Europa beendet. Für viele gilt daher der 8. Mai hierzulande als Tag der Befreiung vom Faschismus. Deshalb nahm Petra Pau auch heute wieder an Gedenken teil, auf dem Parkfriedhof Marzahn und an der Säule der Gefangenen in Lichterfelde.

An sowjetischen Ehrenmalen

Am sowjetischen Ehrenmal in Treptow; Foto: privat09. 05. 2021, Berlin:
Tausende Berlinerinnen und Berliner gedachten heute an den sowjetischen Ehrenmalen in Treptow und im Tiergarten der Befreiung Deutschlands vom Faschismus am 8. bzw. 9 Mai 1945. Dabei waren auch Gregor Gysi und Petra Pau gemeinsam mit dem russischen Botschafter Sergei Jurjewitsch Netschajew. Die Bundesregierung ignorierte das Gedenken.

 

 Rückblick

 

 

 

Episoden
 
 

 Videos
 

 Audios
 

Neu auf dem Server:

 10.5.2021
Antisemitische Straftaten
Übersicht 1. Quartal 2021

 10.5.2021
Politisch motivierte Kriminalität - rechts
Übersicht März 2021

 23.4.2021
Mängel überdecken das Nötige
Rede im Bundestag

 22.4.2021
Spannung zwischen Demokratie und Sicherheit beachten
Rede im Bundestag

 22.4.2021
Demokratische Ansprüche werden unterlaufen
Rede im Bundestag

 ... weiter zurück

 

Petra Pau News auf Youtube

 

@PetraPauMaHe auf Twitter folgen

 

Petra Pau auf facebook

 

Petra Pau auf Instagram

 

 

14.5.2021
Impressum
Datenschutzerklärung

 

Seitenanfang

 

Startseite