Oktober / November 2020:

 

Wahlkreistag

Wahlkreisbüro; Foto: Axel Hildebrandt11. 11. 2020, Berlin, Marzahn-Hellersdorf:
Auch heute gab es wieder zwei Sprechstunden für Bürgerinnen und Bürger, natürlich unter Einhaltung der Corona-Regeln, im Wahlkreisbüro und im Stadtteilzentrum Kaulsdorf. Darin ging es u. a. um Bildungspolitik und den geplanten Schulcampus in Mahlsdorf, um Stadtentwicklung sowie um eine befriedigende Entsorgung von Hundekot.

Kindertransporte

Gottlose hörbar; Foto: Anke Domscheit-Berg12. 11. 2020, Berlin:
„Kindertransporte“ steht synonym für ein historisches Ereignis in der Nazizeit und ist mithin die Überschrift einer Episode aus dem Buch von Petra Pau „Gottlose Type meine unfrisierten Erinnerungen“. Die Geschichte ist seit heute online, da öffentliche Lesungen weiterhin Corona-bedingt nicht stattfinden können. Zu sehen und zu hören ist sie bei youtube. (⇒ Video / ⇒ Audio).

 

2x online

in der neuen Veranstaltungsreihe 'DIE LOBBY; Foto: Fraktion DIE LINKE'09. 11. 2020, Berlin:
„Die Lobby“ heißt eine neue Veranstaltungsreihe der Fraktion DIE LINKE. Heute diskutierte Petra Pau mit weiteren Teilnehmerinnen, u. a. „Omas gegen Rechts“, über „Rechtsextremismus im Jahr 2020“. Vordem hatte sie als Vizepräsidentin des Bundestages via Web eine internationale Parlamentarier-Konferenz der EU „für ein soziales und faires Europa“ eröffnet.

tv-berlin-spezial

tv-berlin spezial; Foto: tv-berlin10. 11. 2020:
Regelmäßig widmet sich tv-berlin dem Bundestag. Diesmal war Petra Pau wieder Gast bei Moderator Dr. Peter Brinkmann. Gestern wurde das Gespräch aufgezeichnet, heute gesendet und morgen ist es bei youtube präsent. Angesichts der immensen Coronakosten forderte sie eine Vermögensabgabe für Superreiche und ein bedingungsloses Grundeinkommen von 1.250 € für alle. (⇒ Video)

 

Gegenerinnerungen

Petra Pau; Foto: www.petrapau.de /  DiG | TRIALON03. 11. 2020:
„Jahrestage für alle? Jüdische Gegenerinnerungen an 30 Jahre deutsche Einheit“, so war eine Veranstaltung überschrieben, welche auf Grund der CORONA-Pandemie nur online stattfinden konnte. Es debattierten Sharon Adler, Anetta Kahane, Dr. Ilko-Sascha Kowalczuk, moderiert von Dr. Enrico Heitzer. Petra Pau sprach ein Grußwort und empfiehlt diese Einsichten. (⇒ Beitrag)

Der 9. November

Gottlose hörbar; Foto: Anke Domscheit-Berg06. 11. 2020, Berlin:
Am 9. November 1989 „fiel“ die Berliner Mauer. Seither gibt es wieder kehrend den Vorschlag, den 9. November zum deutschen Feiertag zu erklären. Warum das unsäglich wäre, beschreibt Petra Pau in ihrem Buch „Gottlose Type meine unfrisierten Erinnerungen“. Da öffentliche Lesungen derzeit nicht möglich sind, bietet sie diese Geschichte online an. (⇒ Video / ⇒ Audio).

 

Gegen Hass- und Gewaltspirale

Plenarsaal30. 10. 2020, Berlin, Bundestag:
Nach den Attentaten in Nizza forderte die AfD in einer aktuellen Stunde, den Islamismus zurück zu drängen. Petra Pau stellte für DIE LINKE klar: Wer dhihadistische Terroristen mit Muslimen gleichsetzt, beschuldigt pauschal Unschuldige. Das Christentum, das Jüdische, der Islam und weitere Religionen gehören gleichberechtigt zu unserem Land. (Rede: ⇒ Text / ⇒ Video)

Erinnern

Erinnerungssalon: Brennende Synagogen und Mauerfall. Was wird dem 9. November gerecht?; Foto: privat02. 11. 2020, Berlin:
Brennende Synagogen und Mauerfall. Was wird dem 9. November gerecht? Darüber diskutierten heute im Erinnerungssalon der Claims Conference die Holocaustüberlebende Regina Steinitz, Dr. Hermann Simon und Petra Pau. (⇒ Video) Vorher nahm Petra Pau ebenfalls virtuell an den Gremiensitzungen der Linksfraktion und an einem Symposium „Ein Jahr nach Halle“ teil.

 

HV im Zirkus

Zirkus Cabuwazi; Foto: privat24. 10. 2020, Berlin, Marzahn-Hellersdorf:
Zeitlich gedrängt und räumlich geweitet fand heute eine Hauptversammlung (HV) der Partei DIE LINKE im Zirkus „Cabuwazi“ statt. Es ging vor allem um die Wahl von Delegierten. Eine Debatte gab es ob der Corona-Gefahr nicht. Einzig Petra Pau sprach zu den Teilnehmenden zu politischen Schwerpunkten im Wahljahr 2021. (Rede: ⇒ Text / ⇒ Video)

Anti-Brandt

Gottlose hörbar; Foto: Anke Domscheit-Berg29. 10. 2020, Berlin:
Maßnahmen gegen die Corona-Pande- mie verhindern weiterhin öffentliche Lesungen von Petra Pau aus ihrem Buch „Gottlose Type meine unfrisierten Erinnerungen“. Also bietet sie weiterhin Episoden online an. Die von heute heißt „Anti-Brandt“, liegt schon ein paar Jährchen zurück und schildert einen Auftritt von Wolf Biermann im Bundestag. (⇒ Video / ⇒ Audio).

 

Mangalitza

Mangalitza im Tierpark Kunsterspring; Foto: Elke Brosow22. 10. 2020, Brandenburg, Neuruppin:
Kürzlich starb das Patenschwein von Petra Pau beim Geschlechtsverkehr. Es war ein Mangalitza. Heute trafen sich Petra Pau und ihre Kollegin Kirsten Tackmann im Tierpark Kunsterspring. Sie wollte wissen, ob sich ein neues Patentier anbietet. Zwei Schweine sind tragend, es dauert also noch. Dafür gab es einen Rundgang mit Direktor Mancke.

Unternehmerfrühstück

Unternehmerfrühstück; Foto: privat23. 10. 2020, Berlin, Marzahn-Hellersdorf:
Heute gab es in der Jugendfreizeitstätte „Treibhaus“ das nächste Unternehmer- frühstück, organisiert von OWUS, Petra Pau und Dagmar Pohle. Zu Gast war Kristian Ronneburg, verkehrspolitischer Sprecher der Linksfraktion im Berliner Abgeordnetenhaus. Es ging u. a. um die Ortsumfahrung Ahrensfelde und die Zukunft des ÖPNV in Berlin.

 

Wahlkreistag

Wahlkreisbüro; Foto: Axel Hildebrandt21. 10. 2020, Berlin, Marzahn-Hellersdorf:
Wieder bot Petra Pau zwei Sprechstunden für Bürgerinnen und Bürger an, im Wahlkreisbüro und im Stadtteilzentrum Mosaik. Außerdem besuchte sie eine im Wahlkreis ansässige Firma, welche Web-Seiten und Apps entwickelt. Schließlich brachte sie der THW- Jugend MaHe eine Spende vom Fraktionsverein DIE LINKE.

Ja, ja Nein, nein

Gottlose hörbar; Foto: Anke Domscheit-Berg22. 10. 2020, Berlin:
Ist die Demokratie hierzulande gesichert? Nein, sie wird vielfach bedroht, unter Umständen durch die Digitalisierung aller gesellschaftlichen Bereiche. Aber auch Politiker, nicht nur der AfD, gefährden sie gelegentlich. Beispiele dafür enthält eine Episode aus „Gottlose Type meine unfrisierten Erinne- rungen“, die Petra Pau nun online anbietet. (⇒ Video / ⇒ Audio).

 

Aufarbeitung Nazi-Regime

Diskussion online zur Aufarbeitung des Nazi-Regimes; Foto: privat19. 10. 2020, Berlin:
Das Zentrum Liberale Moderne bietet eine Gesprächsreihe zum 30. Jahrestag der deutschen Vereinigung. Heute ging es, moderiert von Ralf Fücks, um die Aufarbeitung des Nazi-Regimes 1933-1945 in der DDR, in der BRD-alt sowie aktuell. Zu den geladenen Gesprächspartnern gehörte auch Petra Pau. Die Diskussion musste Corona-bedingt ohne Publikum online stattfinden.

Der kalte Blick

Ausstellung 'Der kalte Blick'; Foto: privat20. 10. 2020, Berlin:
„Der kalte Blick“ ist eine heute eröffnete Ausstellung der Stiftung Topographie des Terrors, der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas und des Naturhistorischen Museums Wien überschrieben. Es geht um einen wenig bekannten Aspekt des nationalsozialistischen Rassenwahns und die Mitschuld von Wissenschaftlern an der Ermordung von Menschen.

 

Des anderen Last

Gottlose hörbar; Foto: Anke Domscheit-Berg15. 10. 2020, Berlin:
„Einer trage des anderen Last“ heißt eine Episode in dem Buch „Gottlose Type meine unfrisierten Erinnerungen“. Über 160 Mal war Petra Pau mit ihm bislang, landauf, landab, auf Lesungen unterwegs. Aber öffentliche Veranstaltungen sind seit Monaten aus bekannten Gründen rar. Deshalb bietet sie etliche online an, seit heute also diese: (⇒ Video / ⇒ Audio).

Gleis 17

Gedenken an Gleis 17 online; Foto: Axel Hildebrandt18. 10. 2020, Berlin:
„Gleis 17“ ist ein Mahnmal am Bahnhof Grunewald. Von hier aus deportierten die Nazis von 1941 1945 rund 50.000 Jüdinnen und Juden in Konzentrations- lager, wo die meisten ermordet wurden. Seit 2011 wird alljährlich vor Ort dieser Gräuel und der Opfer gedacht. Corona-bedingt war das dieses Jahr nicht möglich. Und so fand die Erinnerung heute online statt.

 

Korea vereint

Gottlose hörbar; Foto: Anke Domscheit-Berg08. 10. 2020, Berlin:
Vor geraumen war Petra Pau als Vizepräsidentin des Bundestages mit einer Parlamentsdelegation in Südkorea. Ihr Besuch dort hatte eine Vorgeschichte. Die spielte in Berlin im Reichstagsgebäude. Man kann sie in ihrem Buch „Gottlose Type meine unfrisierten Erinnerungen“ nachlesen. Seit ist sie auch im Internet zu haben. Sie heißt „Korea vereint“. (⇒ Video / ⇒ Audio).

Gedenken in Halle / Sa.

Gedenken zum antisemitischen Anschlag von Halle09. 10. 2020, Sachsen-Anhalt:
Vor einem Jahr versuchte ein Rechtsextremist aus dem Mansfelder Land die in der Synagoge Halle betenden Jüdinnen und Juden mit einem Sprengstoffanschlag zu ermorden. Als das misslang, tötete der Rassist zwei andere Personen. An diese Gewaltserie wurde heute in der Saale-Stadt mit zahlreichen Veranstaltungen erinnert. Petra Pau nahm daran teil.

 

30 Jahre im „Spiegel“

SPIEGEL-Interview; Foto: Guido Kirchner / dpa04. 10. 2020:
Im aktuellen Magazin „SPIEGEL“ gibt es ein längeres Interview mit Petra Pau, das mit Blick auf 30 Jahre deutsche Einheit geführt wurde. Sie wurde gefragt, ob sie sich als Mitglied der SED zu DDR-Zeiten schuldig gemacht habe, was DIE LINKE von der SED unterscheide, was sie vom Stand der deutschen Einheit halte und wieso sie soziale Ungerechtigkeit beklage. (⇒ Interview)

Lomonossow-Schule

An der Lomonossow-Schule; Foto: privat05. 10. 2020, Berlin:
Besuche im Bundestag sind derzeit kaum möglich, schon gar nicht von Schulklassen. Also war ich heute erneut in der bilingualen Lomonossow-Schule und beantwortete dort Fragen aus unterschiedlichen Klassenstufen. Natürlich zu meiner Arbeit als MdB und Vizepräsidentin, aber auch zu inländischen Geheimdiensten oder zum Stand der deutschen Einheit.

 

Videos

Jugendweihe02. 10. 2020, Berlin:
Ob der Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie fielen die sonst üblichen Jugendweihefeiern 2020 aus. Der zuständige „Jugendweihe e. V.“ bat deshalb Petra Pau um eine Position via Video. Auch die in München geplante Podiumsdiskussion zu Demokratie konnte nicht live stattfinden. Petra Pau war eingeladen, konnte sich aber ebenfalls nur online äußern.

Protest gegen Nazis

Kundgebung gegen Nazis; Foto: Elke Brosow03. 10. 2020, Berlin:
Die faschistoide Partei „Der III. Weg“ hatte heute Demonstrationen angemeldet. Dagegen gab es Kundgebungen in Lichtenberg und Hohenschönhausen. Auf letzterer sprach auch Petra Pau. Sie erinnerte an die 208 Menschen, die seit der deutschen Einheit durch Nazis ermordet wurden und sie forderte, die VVN-BdA wieder als gemeinnützig anzuerkennen. (⇒ Rede)

 

2x Frankfurt

Gottlose hörbar; Foto: Anke Domscheit-Berg01. 10. 2020, Berlin:
Noch drei Abende lang laufen auf fast allen Kanälen die Festspiele 30 Jahre deutsche Einheit. Doch so glanzvoll, wie vielfach gesendet, läuft es in „Deutschland einig Vaterland“ nicht. Das beschreibt Petra Pau in ihrer Episode „Zwischen Main und Oder“ aus ihrem Buch „Gottlose Type meine unfrisierten Erinnerungen“. Heute ging sie online. (⇒ Video / ⇒ Audio).

 

 

 

 

 Aktuelles

 

 Rückblicke:

 

2020

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2019

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2018

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2017

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2016

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2015

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2014

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2013

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2012

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2011

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2010

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2009

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2008

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2007

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2006

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2005

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2004

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2003

12

11

10

 9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2002

12

11

10

 9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

 

 

26.11.2020
Impressum
Datenschutzerklärung

 

Seitenanfang

 

Startseite
www.petra-pau.de